Bild: TechLine / Pixabay

Ansprechen von Kindern – Diskussionen in sozialen Netzwerken

Anzeige

Ilm-Kreis (ots)

Die PI Arnstadt-Ilmenau erhielt in den vergangenen Wochen die Information, dass es im Bereich Stadtilm und Gräfinau-Angstedt zum sog. „Verdächtigen Ansprechen von Kindern“ kam. Die Polizei leitete unmittelbar Ermittlungen ein und führt gegen zwei in diesem Zusammenhang identifizierte Personen Maßnahmen durch. Die Kriminalpolizei Gotha sowie die PI Arnstadt-Ilmenau sind in diesem Zusammenhang eingebunden.

Es ist polizeilich bekannt, dass das Thema in verschiedenen Gruppen in den sozialen Medien diskutiert wird. Die Erstellung von Posts bzw. das Teilen solcher Inhalte kann zur Verunsicherung vorwiegend von Eltern und Kindern beitragen. Die Polizei bittet relevante oder verdächtige Wahrnehmungen umgehend über Notruf oder die Rufnummer der zuständigen Dienststellen mitzuteilen, damit entsprechende Prüfungshandlungen eingeleitet werden können. Hierbei sind detaillierte und konkrete Angaben von besonderer Bedeutung. Die Polizei ist dankbar für die Unterstützung und unterstreicht die Bedeutung von sachdienlichen Hinweisen. (db)

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha 50 − 48 =