NachrichtenPolitik

Die Bundesregierung feiert den Tag der Deutschen Einheit in Erfurt

Vom 1. bis 3. Oktober nimmt die Bundesregierung an den Einheitsfeierlichkeiten auf dem Domplatz in Erfurt teil.

„Die Bundesrepublik des Jahres 2022 ist eine starke Demokratie in der Mitte Europas. Mit ihren 16 Ländern ist sie ein lebendiges und vielfältiges Land. Darauf können wir alle gemeinsam stolz sein“, so Bundeskanzler Olaf Scholz in seinem Grußwort an den Freistaat Thüringen, der in diesem Jahr den Tag der Deutschen Einheit ausrichtet.

Die Bundesregierung möchte die Feierlichkeiten nutzen, um sich bei den Bürgerinnen und Bürgern vorzustellen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Auf einem 8 Meter breiten und 4,5 Meter hohen LED-Cubus präsentieren sich die 15 Ministerien und das Bundeskanzleramt in kurzen Filmen. Außerdem werden Filme über das Gastgeberland Thüringen und die historischen Ereignisse von 1989 bis 1990 gezeigt. Besucherinnen und Besucher können sich jeweils von 10 bis 19 Uhr mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bundesregierung vor Ort austauschen. Der Cubus selbst ist bis 22 Uhr (am 3.10. bis 21 Uhr) zugänglich.

Bereits am Freitag, dem 30. September, findet im Zughafen/Kulturbahnhof Erfurt ein Barcamp der Bundesregierung zum gesellschaftlichen Zusammenhalt statt. Das Bundespresseamt hat hierzu Expertinnen und Experten aus regionalen und überregionalen Organisationen, Stiftungen und Vereinen eingeladen. Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Carsten Schneider, die Vernetzungsstelle NETTZ und der Verein „More in Common“ nehmen als Partner und Impulsgeber teil. Einige wenige Plätze sind noch zu vergeben. Anmeldungen sind weiterhin auf https://barcamp-tdde.de/anmeldung/ möglich.

Weitere Informationen zur Präsentation der Bundesregierung und zum Tag der Deutschen Einheit 2022 finden Sie hier: www.bundesregierung.dewww.tag-der-deutschen-einheit.de.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.