Folgeunfall in der Vollsperrung

Vollsperrung der A4 durch 500 Meter lange Ölspur

Anzeige

Stadtroda (ots)

Am Mittwochmorgen, den 07.09.2022, verlor ein Sattelzug auf der Richtungsfahrbahn Frankfurt ein Fahrzeugteil kurz nach der Anschlussstelle Stadtroda. Ein nachfolgender Pkw BMW sowie ein Pkw Skoda konnten dem metallenen Fahrzeugteil nicht mehr ausweichen und kollidierten mit diesem. Dadurch wurden beide Pkw beschädigt. An einem Pkw wurde die Ölwanne aufgerissen, wodurch sich nachfolgend Öl auf der gesamten Richtungsfahrbahn verteilte. Da sich das Öl auf einer Länge von 500 Metern ausbreitete, wurde die Richtungsfahrbahn Frankfurt zur Reinigung für ca. 4 Stunden vollgesperrt. Kurz nach Einrichtung der Vollsperrung ereignte sich ein weiterer Verkehrsunfall im sich bildenden Stau. Der Fahrer eines Sattelzuges Volvo erkannte gegen 03:30 Uhr das Stauende zu spät und kollidierte frontal mit einem bereits stehenden Sattelzug MAN. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Der Fahrer des Volvo verletzte sich leicht.

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha − 3 = 4