coro

Gesundheitsministerin Werner und Kassenärztliche Vereinigung Thüringen rufen zum Impfen auf

Anzeige

Die Thüringer Gesundheitsministerin Heike Werner besucht heute im Rahmen ihrer Sommertour die Impfstelle in Sonneberg. Damit würdigt die Ministerin das große Engagement der Beteiligten vor Ort und ruft erneut zum Impfen auf.

„Entgegen der Erwartungen für die warme Jahreszeit steigen bereits jetzt die Infektionszahlen deutschlandweit wieder. Die Impfung bietet nach wie vor den besten Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf. Die europäischen Gesundheitsbehörden haben kürzlich ihre Empfehlung für eine zweite Auffrischungsimpfung angepasst. Aber nicht nur Personen ab 60, sondern alle Thüringerinnen und Thüringer, die das möchten, können sich an den Impfstellen eine vierte Impfung geben lassen. Nutzen Sie den Sommer, um Ihren individuellen Impfschutz aufzufrischen und so besser vorbereitet in den Herbst und Winter zu gehen“, so die Thüringer Gesundheitsministerin Heike Werner.

Die europäischen Gesundheitsbehörden ECDC und EMA haben in der vergangenen Woche allen Personen über 60 Jahren eine zweite Auffrischungsimpfung empfohlen. Die für Deutschland zuständige Ständige Impfkommission spricht die Empfehlung bislang für Über-70-Jährige, Menschen mit Immundefizienz sowie Personal, Betreute, Bewohnerinnen und Bewohner in Einrichtungen der Pflege aus. An den Thüringer Impfstellen können auf individuellen Wunschauch Personen unter 60 Jahren eine zweite Auffrischungsimpfung erhalten.

Aktuell bilden 16 Impfstellen ein Basisnetz für die Corona-Immunisierung im Freistaat, die im Juli und August jeweils mittwochs und samstags geöffnet sind. In der Ferienzeit gelten je nach Impfstelle vorübergehende Schließzeiten. Impfungen erhalten Thüringerinnen und Thüringer wie gewohnt zudem bei den niedergelassenen Vertragsärzten.

Auf dem Online-Portal www.impfen-thueringen.de können sowohl Termine an Impfstellen als auch bei Vertragsärzten gebucht werden. An der zentralen Terminvergabe über das Impfportal des Freistaates Thüringen beteiligen sich inzwischen 150 Thüringer Arztpraxen. 5.500 Termine sind dort aktuell buchbar.

„Wir halten unser Angebot, Corona-Impftermine zentral über die Online-Plattform zu buchen, aufrecht und weiten dies fortlaufend für weitere Praxen aus. Die ambulanten Haus- und Fachärzte stehen ihren Patientinnen und Patienten zur Seite. Da sie ihre Patienten meist über viele Jahre begleiten, können sie die individuellen medizinischen Gesundheitsbedarfe am besten einordnen“, sagt Dr. Annette Rommel, erste Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen.

Rund 70 Prozent der Thüringerinnen und Thüringer besitzen eine Grundimmunisierung gegen COVID-19. Eine erste Auffrischungsimpfung haben 53 Prozent der Menschen im Freistaat erhalten, eine zweite Auffrischungsimpfung 3,4 Prozent, vgl.: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Impfquoten-Tab.html

Weitere Informationen:

Netz Impfstellen: https://www.kv-thueringen.de/fileadmin/media2/Kommunikation/MI/UEbersicht_Planung_Impfstellen.pdf

Öffnungszeiten Juli/August: 220513_KVT_Impfstellen-neue-Oeffnungszeiten.pdf

Schließzeiten: https://patienten.kvt.de/fileadmin/media2/Kommunikation/MI/220623_OEfnungszeiten_Thueringer_Impfstellen_Juli_August_2022.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha 8 + 1 =