NachrichtenStadt Gotha

GigaNetz GmbH will Glasfasernetz in Gotha auf- und ausbauen

Vorvermarktungsphase beginnt – Infoveranstaltung am 28. Juni 2022

Die Stadt Gotha plant eine flächendeckende Versorgung mit der zukunftsweisenden Glasfaser-Technologie für besonders schnelles Internet. Bereits am 14.12.2021 wurde durch die Unterzeichnung und Übergabe der Verwaltungsvereinbarung zwischen der Stadtverwaltung und der Deutschen GigaNetz GmbH der Grundstein für den eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau in Gotha gelegt. Die Deutsche GigaNetz GmbH möchte den Auf- und Ausbau eines Glasfasernetzes in allen Stadt- und Ortsteilen auf eigene Kosten realisieren, wenn in der nunmehr beginnenden Vorvermarktungsphase eine ausreichende Zahl der Gothaer Haushalte einen Vertrag abschließen. 

Aus diesem Grund möchte die Stadt Gotha alle Bürgerinnen und Bürgern sowie allen Immobilienbesitzer/innen und ansässigen Unternehmen darauf hinweisen, dass am Dienstag, dem 28.06.2022, um 19 Uhr, eine digitale Informationsveranstaltung der Deutschen GigaNetz GmbH stattfindet, in welcher der geplante Ausbau ausführlich vorgestellt wird und im Anschluss die Möglichkeit besteht Fragen zu stellen. Anmelden können Interessierte sich unter folgendem Link: www.deutsche-giganetz.de/gotha

Der Netzausbau auf Kosten des Unternehmens erspart dem Steuerzahler viel Geld und bringt die Region voran. Glasfaser gilt als das Medium der Zukunft und ist für MieterInnen und ImmobilienbesitzerInnen der Schlüssel ins digitale Zeitalter. Glasfaser bis in die eigenen vier Wände ermöglicht schon heute Bandbreiten von bis 1.000 Mbit/s symmetrisch in Sende- und Empfangsrichtung. Homeoffice und Homeschooling haben vielen in den vergangenen Monaten vor Augen geführt, wie wichtig eine schnelle und stabile Anbindung zu Hause ist. Auch für Unternehmen ist die schnelle Internetanbindung ein entscheidender Faktor bei der Standortwahl geworden. 

„Nun liegt es an den Bürgerinnen und Bürgern, sich für einen Anschluss und damit für den zügigen Ausbau in Gotha zu entscheiden. Wenn dies genügend Haushalte und Unternehmen tun, wird die Deutsche GigaNetz das Glasfasernetz auf eigene Kosten errichten. Dies ist eine Chance, die wir unbedingt nutzen sollten“, betont Oberbürgermeister Knut Kreuch. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.