„Sie sind am Zug“ – Der neue Bahnhof Gotha sucht Nutzer und Ideen

Anzeige

Um ein Anforderungsprofil für die künftige Gebäudestruktur auf dem Grundstück Bahnhofstraße 13 zu formulieren, ist die Erarbeitung eines Nutzungskonzeptes erforderlich. Viele Anregungen und Hinweise haben wir bereits aus der Gothaer Bevölkerung oder auch von anderen Interessierten erhalten. Um die weiteren Planungen voran treiben zu können, geht es nun um eine konkrete Aufgabenstellung. Dazu bedarf es verlässlicher Aussagen zum Zustand der vorhandenen Bausubstanz und der Möglichkeiten der Nachnutzung, es sind Raumstrukturen festzulegen und Grundrisse entsprechend ihrer funktionellen Untersetzung zu gestalten, es muss eine funktionierende Infrastruktur erdacht werden und die städtebaulichen Zulässigkeiten sowie die nachbarschaftlichen Belange müssen Beachtung finden.

Die Bebauung wird sich rund um die Nutzungsinteressenten entwickeln. Um diesen Informationen eine Plattform zu geben, haben wir eine eigenen Internetseite www.bahnhof-gotha.de freigeschalten und betreiben hierüber ab sofort ein Interessensbekundungsverfahren. Bis zum 28. Februar 2022 können sich Interessierte daran beteiligen. Nutzen Sie die Chance, Ihr Unternehmen an diesem Verkehrsknotenpunkt anzusiedeln oder Serviceleistungen zu erbringen!

Das Gesamtprojekt soll dann später auch die benachbarten Flächen der Stadt Gotha und die Zukunftspläne der DB einbeziehen. Die Aufgabe besteht darin, die vorgefundenen Grundstücke in ihrer komplizierten Konstellation für eine zeitgemäße und funktionale Bebauung nutzbar zu machen sowie einen modernen Knotenpunkt der Mobilität zu schaffen.

Christine Grund
Baugesellschaft Gotha mbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

46 − = 41