Führung durch die Sonderausstellung „Wieder zurück in Gotha!“

Anzeige

Sonntag, 9. Januar 2022, 14 Uhr – Herzogliches Museum Gotha

An diesem Sonntag, den 9. Januar, startet die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha mit einer Führung durch die Sonderausstellung „Wieder zurück in Gotha! Die verlorenen Meisterwerke“ in das Veranstaltungsprogramm 2022. Um 14 Uhr können Interessierte sich – ausgehend von dem größten Kunstdiebstahl der DDR – die wechselhafte Sammlungsgeschichte in Gotha bei einem Gang durch die Schau im Herzoglichen Museum Gotha näherbringen lassen.

Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen, der 5 Euro (ermäßigt 2,50 Euro) beträgt. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben regulär freien Eintritt. Wir bitten um eine Voranmeldung unter 03621 / 8234100 oder service@stiftung-friedenstein.de. Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln. Beim Einlass gilt die 2G-Regel. (www.stiftungfriedenstein.de/corona-praevention)

Kurzinformation zur Sonderausstellung:

Wieder zurück in Gotha! Die verlorenen Meisterwerke

Bis 21. August 2022

Weitere öffentliche Führungen durch die Ausstellung:

Sonntag, 16.01.2022, 14 Uhr

Sonntag, 23.01.2022, 14 Uhr

Sonntag, 30.01.2022, 14 Uhr

Herzogliches Museum Gotha

Schlossplatz 2

99867 Gotha

Telefon (03621) 82 34 – 0 · Fax (03621) 82 34 – 200

service@stiftung-friedenstein.de

www.stiftung-friedenstein.de

Eintritt

5,00 Euro (erm. 2,50 Euro)

Öffnungszeiten

Di bis So: 10 – 16 Uhr; an Feiertagen geöffnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

8 + 2 =