Nachrichten

Fördermittel für Ausbau des Radwegenetzes übergeben

Wolfgang Tiefensee, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, hat heute mit der Übergabe eines Fördermittelbescheids in Höhe von 118.730,67 Euro an Oberbürgermeister Knut Kreuch einen wichtigen Impuls für den weiteren Ausbau des Gothaer Radwegenetzes gegeben.

Die Fördermittel der Thüringer Aufbaubank sind für den 4. Bauabschnitt zwischen Siebleber Weg (Töpfleben) und der Anbindung an den bereits fertiggestellten 3. Bauabschnitt „Schlegelstraße“ vorgesehen. Die Planungskosten betragen 47.500 Euro, die Baukosten ca. 293.000 Euro. Die Auftragsvergabe für den Radwegebau ist nach der Ausschreibung im Frühjahr dann im Juni 2022 geplant. Baubeginn ist im Juli. Im Oktober 2022 soll der 4. Bauabschnitt fertiggestellt sein.

Der Ausbau des Radweges im Bereich des Tierparks ist für 2023 geplant. Die Fördermittelanträge beim Bundesamt für Güterverkehr sind bereits gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.