Lkw auf der BAB 71 in Brand geraten

Anzeige

Erfurt (ots)

Am Dienstagabend wurde gegen 20:30 Uhr die Autobahnpolizei zu einem brennenden Lkw im Bereich der Anschlussstelle Erfurt-Stotternheim alarmiert. Während der Fahrt in Richtung Schweinfurt hatte der Fahrer des Lkws einen Schaden an der Bremse der Hinterachse festgestellt, woraufhin er den Standstreifen ansteuerte und dort stoppte. Hier entwickelte sich ein offenes Feuer am Rad und die Flammen griffen auf den Lkw über. Der Fahrer blieb unverletzt, da er sich in Sicherheit hatte bringen können. Der durch das Feuer entstandene Schaden am Fahrzeug und der Fahrbahn wird auf insgesamt 36.000 EUR geschätzt. Der Löscheinsatz der Feuerwehr war nach kurzer Zeit erfolgreich abgeschlossen. Gegen 21:20 Uhr war die Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Schweinfurt aufgehoben. Kurz vor 23:00 Uhr waren die Bergungsarbeiten beendet und der Verkehr konnte wieder ungehindert fließen.

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO. “Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite (www.gotha-aktuell.info) mit Absenden Ihres Kommentars Name, E-Mail, Kommentar, und Zeitstempel in einer Datenbank. Sie können Ihre Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Detaillierte Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen *

+ 8 = 11