Schnelle und professionelle Zusammenarbeit rettet Leben

Anzeige

Erfurt (ots)

Bei der Einfahrt der Regionalbahn 3958 in den Hauptbahnhof Erfurt wurde eine Streife der Bundespolizei am gestrigen Nachmittag durch Mitreisende und den Zugbegleiter über eine leblose Person im Zug informiert. Die Polizisten eilten in die Bahn und fanden einen 54-jährigen Mann, zusammengesunken im Sitz, vor. Weder Puls noch Atmung waren vorhanden. Blau-gräuliche Verfärbungen an Gesicht und Händen waren zu erkennen. Die Beamten setzten einen Notruf ab und begannen sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Schnell trafen auch die ersten Rettungskräfte zur Unterstützung ein und übernahmen die Reanimationsmaßnahmen. Dank einer schnellen und funktionierenden Zusammenarbeit aller Mitwirkenden, konnte dem 54-Jährigen geholfen werden.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

35 − 27 =