Sundhausen (Landkreis Gotha) (ots)

Beamte der Gothaer Polizei führten gestern zwischen 14.00 Uhr und 20.30 Uhr auf der L1027 zwischen Leina und Gotha Geschwindigkeitsmessungen durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 70 km/h. Von über 1000 Fahrzeugen, die den Messbereich durchfuhren, löste das Messgerät bei ca. 70 Fahrzeugen aus. Ein Fahrer eines VW raste dabei mit 148 km/h durch den Messbereich. Ihn erwarten jetzt mehrere Monate Fahrverbot, ein erhebliches Bußgeld sowie Punkte in Flensburg. (db)

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.