API-THBlaulichtmeldungenNachrichten

Geisterfahrer auf der A 4 von Polizei gestoppt

Eisenach (ots)

Am vergangenen Wochenende meldete ein Lkw-Fahrer der Autobahnpolizei einen Geisterfahrer von der A 4 zwischen den Anschlussstellen Eisenach-Ost und Eisenach-West. Am Samstag in den frühen Morgenstunden war der Lkw auf der Richtungsfahrbahn Dresden unterwegs, als ihm zwischen den Anschlussstellen ein Transporter mit polnischem Kennzeichen als Geisterfahrer entgegen gekommen war. Zu einer Gefährdung für den Lkw-Fahrer sei es nicht gekommen, der sich zu dem Zeitpunkt auf der rechten Fahrspur befunden habe, als ihn der Transporter auf der linken Spur der Richtungsfahrbahn passiert habe. Auch eine Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer ist bisher nicht bekannt. Später habe der Transporterfahrer offenbar seinen Fehler bemerkt, hatte gedreht und fuhr dann richtig weiter in Richtung Dresden. Dabei überholte er den Zeugen, der dadurch das Kennzeichen und Details zum Fahrzeug an die Autobahnpolizisten weitergeben konnte. Beamte der Station West konnten den Betroffenen feststellen. Wegen der Verkehrsordnungswidrigkeit wurde von dem polnischen Staatsbürger eine Sicherheitsleistung in Höhe von 425 EUR erhoben. Der Fahrer hatte seinen Fehler gegenüber den Beamten eingeräumt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen.

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.