Poli
BlaulichtmeldungenLPI GothaNachrichten

Notrufmissbrauch

Goldbach (ots)

Am Freitag gegen 18:25 Uhr wurde in Goldbach durch einen alkoholisierten Mann der Feuermelder-Notruf gedrückt. Dies führte dazu, dass die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Goldbach zum Gerätehaus eilten. Kurz drauf wollte der Mann den Notruf noch mal drücken, dies wurde jedoch durch einen Anwohner bemerkt. Der Anwohner schritt ein und wurde körperlich attackiert und am Auge verletzt. Nach Eintreffen der Polizei konnte der Täter vor Ort gestellt werden, er war stark alkoholisiert (2,21 Promille) und vermutlich auch gesundheitlich beeinträchtigt. Es wurde Anzeige wegen Körperverletzung und Notrufmissbrauch erstattet. Welche Kosten von Seiten der Feuerwehr anfallen ist nicht bekannt. Der 50jährige Täter wurde im Nachgang der medizinischen Behandlung zugeführt. (as)

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.