Schwabhausen – Landkreis Gotha (ots)

Zu einem Auffahrunfall unter Einwirkung von Alkohol kam es am Freitagnachmittag um 16:25 Uhr auf der Bundesstraße 247 nahe der Anschlussstelle Gotha. Ein 55-jähriger Fahrer eines Sattelzuges hatte zuvor an einer Ampelanlage in Fahrtrichtung Gotha verkehrsbedingt halten müssen. Der hinter ihm fahrende 47-jährige Fahrer eines Kleintransporters bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Sattelauflieger auf. Zum Zeitpunkt des Unfalls war der Verursacher alkoholisiert. Ein Test ergab einen Vorwert von 1,34 Promille. Nach der Blutentnahme in einem Krankenhaus wurde der Führerschein des 47-Jährigen sichergestellt. Sein Citroen Kleintransporter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 6.500 Euro. (ml)

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.