Landkreis GothaNachrichten

Landrat informiert Schulen zum Inzidenz-Schwellenwert

Ob ab 1. März die Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse sowie die Berufsschüler wieder in den Präsenzunterricht wechseln können, macht das Thüringer Bildungsministerium (TMBJS) vom Inzidenzwert 100 abhängig. Dieser muss sieben Tage lang unterschritten worden sein, ehe die höheren Klassen wieder beschult werden können, legte das Ministerium in seiner Allgemeinverfügung vom 19.02.2021 fest. Landrat Onno Eckert informierte heute – als Leiter unteren Gesundheitsbehörde – die Schulleiterinnen und Schulleiter in der Region darüber, dass die geforderte Siebentagekontinuität trotz sinkender Fallzahlen im Landkreis Gotha nicht mehr erreicht werden kann. Die Mitteilung erging, damit sich die Schulen darauf vorbereiten und das weitere Vorgehen ihrerseits mit Eltern und Betroffenen kommunizieren können. Sofern das TMBJS nicht kurzfristig anderslautende Regelungen erlässt, läuft dessen Anordnung auf ein fortgesetztes Homeschooling der höheren Jahrgänge hinaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.