Nachrichten

Schipanski ruft zur Teilnahme an Ehrenamtspreis auf

Ideenwettbewerb „Machen!2020“ fördert  bürgerschaftliches Engagement in den neuen Ländern

In Zeiten, die geprägt sind von Abstandsregelungen, welche bis in die kleinsten Einheiten unserer Gesellschaft hinein reichen, zeigt sich überdeutlich, was unsere Gesellschaft ausmacht: Solidarisches Miteinander, füreinander einstehen, tatkräftige Hilfe und Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen. „Diese Werte lernen wir besonders in diesen Zeiten zu schätzen, wenn die Unterstützung durch engagierte Bürgerinnen und Bürger plötzlich beeinträchtigt ist“, betont der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski. Mit dem Ideenwettbewerb „Machen!2020“ soll auch in diesem Jahr wieder das bürgerschaftliche Engagement in den neuen Ländern gefördert werden. „Leider sind wir immer noch weit entfernt von den normalen Verhältnissen. Aber genau aus diesem Grund ist es besonders wichtig, die zahlreichen bürgerschaftlichen und ehrenamtlichen Initiativen zu unterstützen, damit diese ihre Arbeit in der Krise noch besser machen können oder ihr Engagement nach der Pandemie fortsetzen können“, hebt Schipanski hervor und ruft daher alle engagierten Bürgerinnen und Bürger im Landkreis auf, sich mit ihren Initiativen am Wettbewerb „Machen!2020“ zu beteiligen. „Damit setzen wir im Bund ein wichtiges Signal für die neuen Länder: Trotz aktueller Sorgen braucht es das ehrenamtliche Engagement. Es zeigt, dass der gesellschaftliche Zusammenhalt von uns allen abhängt. Dies soll mit dem Ideenwettbewerb gewürdigt werden“, so Schipanski weiter.

Bewerben können sich ab sofort bis Ende Juli 2020 alle engagierten, kreativen Gruppen im Landkreis Gotha. Eine Jury wird gemeinwohlorientierte Projekte oder Projektideen in den drei Wettbewerbskategorien „Lebensqualität stiften und Zusammenhalt vor Ort stärken“, „Ost-West-Partnerschaften: Gemeinsamkeiten entdecken“ sowie „Grenzüberschreitende Partnerschaften in Europa – Zusammenarbeit verbindet“ empfehlen.

Insgesamt 50 Preisträger können Preisgelder zwischen 5.000 und 15.000 Euro erhalten, die zur Umsetzung der Projektideen als Startkapital beitragen sollen. Die Preisverleihung soll im November in Berlin stattfinden. Alle Informationen findet man unter www.machen2020.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.