NachrichtenStadt Gotha

Rückzahlung der Sondernutzungsgebühren soll auch für Gewerbebetriebe ermöglicht werden

Nach einem Vorschlag von Oberbürgermeister Knut Kreuch sollen Gewerbetreibende die bereits gezahlten Sondernutzungsgebühren für die Nutzung der Freiflächen vor ihren Geschäften zurückgezahlt bekommen. Ein entsprechender Beschlussvorschlag wird dem Stadtrat am 24. Juni 2020 zur Beschlussfassung vorgelegt. Kreuch hatte eine Rückzahlung der Sondernutzungsgebühren bereits für Gastronomen vorgeschlagen, worüber ebenfalls in der Stadtratssitzung am 24. Juni entschieden wird. 

Viele Gewerbebetriebe nutzen die Flächen vor ihren Geschäften, um Waren zu präsentieren. In den vergangenen Monaten war das aber durch die Schutzmaßnahmen vor der Ausbreitung des Corona-Virus nicht möglich. Insgesamt hat die Pandemie tiefgreifende wirtschaftliche Auswirkungen auf die Gewerbetreibenden. Mit der Rückzahlung der bereits gezahlten Sondernutzungsgebühren für die Warenauslage für das Kalenderjahr 2020 will Oberbürgermeister Kreuch ein kleines Stück Erleichterung schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.