Landkreis GothaNachrichten

Musikdarbietungen entfallen an Himmelfahrt

Ausflügler müssen am 21. Mai auf musikalische Unterhaltung in Gaststätten und beliebten Ausflugszielen verzichten. Der Landkreis Gotha untersagt an diesem Tag per Allgemeinverfügung das öffentliche Darbieten von Musik. Die Regelung bezieht sich neben den Wirtschaften insbesondere auf öffentlich zugängliche Plätze und Grillplätze sowie auf Parkanlagen. Damit soll den am Vatertag typischen Menschenansammlungen und damit dem Risiko weiterer Ansteckungen vorgebeugt werden. Landrat Onno Eckert mahnt: „Auch wenn ich für viele die Spaßbremse bin: Es steht zu viel auf dem Spiel. Die kleinen Schritte zur Rückkehr in die Normalität, etwa die wieder aufgenommene Kinderbetreuung und Öffnung von Dienstleistungen und Gastronomie, sollten wir nicht leichtfertig verspielen. Ein kleiner Verzicht hier kann im Großen helfen.“ Eckert stellt aber auch klar: Die von Wanderern mitgeführte Bluetooth-Box oder das Radiohören im heimischen Garten wird nicht zu einem Bußgeldbescheid führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.