NachrichtenStadt Gotha

Öffnung der kommunalen Kindergärten: Oberbürgermeister wendet sich per Videobotschaft an die Eltern

Im Vorfeld der geplanten Öffnung der kommunalen Kindertagesstätten hat sich Oberbürgermeister Knut Kreuch in einer aktuellen Video-Botschaft an die Eltern in Gotha gewandt. Ab Montag, dem 18. Mai 2020, gehen die neun Kindergärten in Trägerschaft der Stadt Gotha vom Notbetrieb in den eingeschränkten Regelbetrieb über und öffnen zunächst zwischen 8.00 und 16.00 Uhr ihre Türen.

„Ich bitte Sie um Unterstützung, aber auch um Verständnis. Unsere Erzieherinnen und Erzieher tun ihr Bestes für unsere Kleinsten“, erläutert Kreuch in der Video-Botschaft und führt weiter aus: „Wenn Sie Ihre Kinder ab Montag in die Kindereinrichtungen unserer Stadt bringen, dann gehen Sie auf die Erzieher zu und besprechen Sie mit Ihnen ganz individuell Ihren Plan der Betreuung.“

Bei aller Wiedersehensfreude der Kinder untereinander dürfen die vorgegebenen Hygienekonzepte zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus nicht außer Acht gelassen werden. Kinder mit Erkältungssymptomen werden deshalb nicht aufgenommen. „Von den Eltern erwarten wir es, dass sie Mundschutz tragen, wenn sie unsere Einrichtungen betreten und dass sie alles dafür tun, ihr Kind und die befreundeten Kinder nicht zu gefährden“, so der Oberbürgermeister.

One thought on “Öffnung der kommunalen Kindergärten: Oberbürgermeister wendet sich per Videobotschaft an die Eltern

  • Wie sind denn die vorgegebenen Hygienekonzepte bei 5 Jahre alten Kinder, 10 auf vielleicht 30 Quadratmeter Fläche????? Die letzten 9 Wochen ging es nicht und nun auf einmal?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.