NachrichtenStadt Gotha

Kindergärten in Trägerschaft der Stadtverwaltung gehen ab 18. Mai 2020 in eingeschränkten Regelbetrieb

Ab Montag, dem 18. Mai 2020, werden die neun Kindergärten in Trägerschaft der Stadt Gotha für den eingeschränkten Regelbetrieb geöffnet und damit der Notbetrieb beendet. Somit können ab nächster Woche zu den bereits über den Notbetrieb betreuten Kindern alle anderen ihre Kindergärten wieder besuchen. Die vorgegebenen Hygienekonzepte zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus werden in den Einrichtungen umgesetzt. Kinder mit Erkältungssymptomen werden nicht aufgenommen.

„Die Stadtverwaltung möchte allen Eltern die Möglichkeit geben, ab kommender Woche zu einem normalen Alltag zurückzufinden und insbesondere die Berufstätigen schnellstmöglich entlasten“, so Oberbürgermeister Knut Kreuch. Die kommende Woche sieht nur drei Betreuungstage vor, da dem Feiertag am Donnerstag ein seit langem geplanter Brückentag am Freitag folgt.

Zu den Öffnungszeiten der Kindergärten und ggf. Abweichungen wird von den Leitungen der Einrichtungen in der kommenden Woche informiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.