Premiere des Mehrgenerationenstücks beim art der stadt e.V. am 14.12.

Anzeige

Tu’ was du willst

Es braucht schon besondere Anstrengungen, wenn man erfahren möchte, was die Dinge aus unserem Alltag für Wünsche haben. Denn nicht jeder hat Zugang zu ihnen, vielleicht nur jemand, der ein Niemand ist. Die Regisseurin und Schauspielerin Sarah Fartuun Heinze versteht sich in besonderer Weise auf diese Grenzüberschreitungen. Sie ist die Akteurin im Mehrgenerationenstück “Tu’ was du willst – die geheimen Wünsche der Dinge”. Es hat am Samstag, dem 14.12., um 19 Uhr Premiere im “fundament”, der Spielstätte des art der stadt e.V. im Kulturhaus Gotha.

Doch eigentlich sind die wahren Akteure die Besucher des Stücks. Ihre Aktivitäten sind gefordert. Aber nicht nur als Mitmachaktion. Ihre Ideen und Spielhandlungen entscheiden mit darüber, ob und wie sich die geheimen Wünsche der Dinge offenbaren. Sie sind Teil einer Dramaturgie, eines Spiels. “gaming theatre” nennt man deshalb auch diese ziemlich moderne Art des Theaterspielens.

Geeignet ist das Stück für alle: von jung, also etwa sechs Jahren, bis zum Erwachsenen. Die Akteurin Sarah Fartuun Heinze ist in diesem Spiel so etwas wie eine Übersetzerin zwischen den Welten.

Alle weiteren Termine des Stücks bis zum 22.12. findet man auf der Internetseite www.artderstadt.de. Kartenvorverkauf beim art der stadt e.V., bei mimiK in der Hünersdorfstraße oder beim Temple of Cult, Hauptmarkt 32.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha 16 − 15 =