BlaulichtmeldungenLPI Gotha

Crawinkel: Zwei Radfahrer mit Schreckschusspistole bedroht

Crawinkel – Landkreis Gotha (ots)

Am Freitagnachmittag befuhren zwei 24 und 49 Jahre alten Männern mit Fahrrädern einen Waldweg bei Crawinkel, als ihnen verbotswidrig ein Pkw Hyundai in gefährdender Weise entgegen kam. Mit dem 22-jährigen Fahrer kam es daraufhin zu einer verbalen Auseinandersetzung in deren Folge der Pkw-Fahrer die Radfahrer mit einer Pistole und einer Eisenstange bedrohte. Die Radfahrer flüchteten und verständigten die Polizei. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte der 22-Jährige in Wölfis ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden die Tatmittel aufgefunden. Bei der Pistole handelte es sich um eine Schreckschusspistole. Neben den Tatmitteln wurde auch noch eine zum Elektroschocker umgebaute Taschenlampe gefunden. Nach den durchgeführten polizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft, wurde der Hyundai-Fahrer aus dem polizeilichen Gewahrsam wieder entlassen. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen.(av)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Inspektionsdienst Gotha
Telefon: 03621/781124
E-Mail: dsl.gotha.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.