BlaulichtmeldungenLPI Gotha

Gotha: Zwei Einsätze in Asylbewerberunterkunft

Gotha (ots)

In der Nacht von Montag auf Dienstag kam zu zwei Einsätzen der Gothaer Polizei in der Gemeinschaftsunterkunft in der Kindleber Straße. Zunächst griff am Montagabend, gegen 20:00 Uhr, ein 25-jähriger Afghane den Mitarbeiter der Security-Firma an, indem er versuchte, ihn zu schlagen und zu schubsen. Die hinzugezogenen Beamten konnten vor Ort die Situation jedoch entspannen und nahmen eine Anzeige wegen versuchter Körperverletzung auf. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Täter einen Atemalkoholwert von 2,65 Promille, zeigte sich jedoch ruhig. Ungefähr zwei Stunden später kam es erneut zum Einsatz, wobei zu diesem Zeitpunkt eine körperliche Auseinandersetzung zwischen den Bewohnern untereinander ursächlich war. Zur Verhinderung weiterer Straftaten nahmen die Beamten den 25-jährigen Afghanen sowie einen weiteren 29-jährigen afghanischen Staatsbürger in Gewahrsam. (db)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Thüringer Polizei
Telefon: 03621-781503
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.