Polizei

Angriff auf Fußballfans – Bundespolizei sucht Zeugen

Anzeige

Gotha (ots) – Am 27. Juli 2019 griffen unbekannte und vermummte Personen eine Gruppe Fußballanhänger des FC Carl Zeiss Jena an. Der Vorfall ereignete sich gegen 22:35 Uhr am Bahnhof Gotha auf dem Bahnsteig 1. Der Zug, in dem sich die Jenaer Fans auf der Rückreise vom Spiel in Münster befanden, hatte in Gotha einen planmäßigen Aufenthalt von ca. 5 Minuten. Diesen Zeitraum nutzten ca. 100 Fans, um den Zug kurz zu verlassen. Unmittelbar nach dem Ausstieg griff die vermummte Personengruppe die Jenaer Fans an. Es kam zu einer 5 bis 10-minütigen körperlichen Auseinandersetzung. Mit Eintreffen von Einsatzkräften der Thüringer Polizei flüchteten die Angreifer in östliche Richtung. Drei Personen erlitten Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Die angreifende Personengruppe war mit rot weißen Sturmhauben vermummt. Zur Ergreifung der Täter sowie zur Aufklärung der Tat bittet die Bundespolizei um Mithilfe. Aufgezeichnetes Bild- und Tonmaterial, sachdienliche Hinweise zur Identität der im Zug bzw. am Bahnsteig befindlichen Zeugen sowie Hinweise zur Tat nimmt die Bundespolizeiinspektion Erfurt unter der Rufnummer + 49 (0) 361 65983 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. 

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Marc Heinrich
Telefon: 0361 65983-511
E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha 28 − 19 =