Landkreis Gotha

Leukämie-Selbsthilfegruppe auch im Landkreis aktiv

Seit Anfang 2019 bietet die Leukämie-Selbsthilfegruppe Südthüringen ihre Aktivitäten im gesamten südlichen Thüringen an. Angesprochen sind alle Landkreise und kreisfreien Städte südlich einer gedachten Linie Eisenach-Gotha-Erfurt-Weimar-Jena-Gera. Darauf weist die beim Sozialamt angesiedelt Selbsthilfekontaktstelle hin. Die Gruppe besteht aus an verschiedenen Leukämien und Lymphomen Erkrankten sowie deren Freunden und Angehörigen. Die Mitglieder der Selbsthilfegruppe ermöglichen Gespräche zwischen neu Betroffenen, deren Angehörigen und den Gruppenmitgliedern, welche die Krankheit aus eigener Erfahrung kennen. Praxisnahe Ratschläge wie z.B. Hilfestellung bei Behördengängen, Anträgen etc. sowie Vorträge zum Thema „Gesundheit“ gehören bei den monatlichen Gruppentreffen zum Standard. Diese Treffen finden wechselweise in allen sechzehn betreuten Kreisen oder kreisfreien Städten statt. Genauso dazu gehören aber auch Unternehmungen, welche vorrangig dem gemeinsamen Miteinander dienen. Die genauen Termine und Orte werden im Internet unter www.leukaemieshg-suedthueringen.de veröffentlicht und laufend aktualisiert. Die Mitglieder der Selbsthilfegruppe möchten insbesondere betroffene, die die Erkrankung überstanden haben, für die Mitarbeit in der Gruppe interessieren. Diese können durch ihre Erfahrung neu Betroffenen eine große Hilfe sein. Ansprechpartner ist Gerhard Sittig (Tel. 03675/ 75 95 13 5, mobil: 0152/317 021 53, E-Mail: leukaemiesuedthueringen@online.de).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.