Stadt Gotha

Uelleber Straße wieder für den Verkehr freigegeben

Nach rund zehnmonatiger Bauzeit vom 2. Mai 2018 bis zum 19. März 2019 wurde die Sanierung der Uelleber Straße mit Gesamtkosten von 1,25 Millionen Euro abgeschlossen. Oberbürgermeister Knut Kreuch gab sie am 20. März 2019 gemeinsam mit den Vertretern des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Gotha und Landkreisgemeinden, der Stadtwerke Gotha und der beteiligten Baufirmen wieder für den Verkehr frei.

Durch die Stadt Gotha beauftragt waren der grundhafte Ausbau der Verkehrsanlage, mit beidseitigem Gehwegausbau, das Straßenbegleitgrün, zwei Bushaltestellen sowie eine neue Straßenbeleuchtung. Der Wasser- und Abwasserzweckverband Gotha und Landkreisgemeinden (WAG) beauftragte die zeitgleiche Erneuerung von rd. 245 m Trinkwasserleitung inklusive acht Hausanschlüssen und zwei Löschwasserhydranten. Ebenso wurde das Abwassersystem mit 12 Hausanschlüssen auf rund 205 m Länge in der Straße komplett erneuert. Weiterhin erfolgte der Ausbau der Energieversorgung durch die Stadtwerke Gotha.

Für den Straßenbau erfolgte der Einbau von rund 1.000 m³ Frostschutzmaterial unter den Asphaltschichten sowie ca. 2.000 m² Asphaltbeton für die neuen Fahrspuren. Beidseitig der Straße und den Einmündungen wurden ca. 1.000 m² Gehwegpflaster neu hergestellt. Es sind zwei neue Bushaltestellen und acht neue Straßenleuchten mit LED-Technik errichtet worden.

Für diese neue Straßenanlage mussten 15 Bäume gefällt werden. Hierfür erfolgte eine Neupflanzung mit insgesamt 32 Bäumen. Neun Bäume wurden im Bereich Uelleber Straße/Schäferstraße gepflanzt (davon sieben Säulen-Eichen, ein Spitz-Ahorn und eine Mehlbeere)
In der Innenstadt wurden in Verbindung mit dieser Baumaßnahme weitere 23 Bäume gepflanzt (siebzehn Feldahorn, sechs Kupfer-Felsenbirnen).

Die Gesamtbaukosten betragen auf Basis der bisher erbrachten Planungen und Vergaben insgesamt 1.250.000,00 €, davon für die Stadt Gotha ca. 740.000,00 €, für den WAZV Gotha ca. 470.000,00 € und für die Stadtwerke Gotha ca. 40.000,00 €. Das Land Thüringen unterstützte diesen Straßenausbau mit einer öffentliche Zuwendung in Höhe von 337.700,00 € über die „Richtlinie zur Förderung des kommunalen Straßenbaus“ (KSB).

Ausführende Unternehmen:
Straßen- und Tiefbauarbeiten: thomas GmbH, Weimar
Neubau Kanalsystem: thomas GmbH, Weimar
Neubau Trinkwasserleitungen: Herzog-Bau GmbH, Tüttleben
Erneuerung der Energieversorgung: Stadtwerke Gotha GmbH
Erneuerung der Straßenbeleuchtung: S+B Signal- u. Beleuchtungstechnik GmbH, Erfurt
Planungsleistungen und Baubetreuung: Poch + Zänker GmbH, Erfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.