Ratgeber

Berufseinstieg erfolgreich meistern

Telefonaktion zur Teilzeitausbildung am 15.03.2019

Eine Berufsausbildung mit kleinem Kind absolvieren? Neben der Ausbildung die Eltern pflegen? Eine Ausbildung in Teilzeit bietet die Möglichkeit, Familie und Berufsausbildung unter einen Hut zu bringen. Wie das gehen kann, darüber informiert Grit Rausch, die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) der Agentur für Arbeit Gotha mit einer Telefonaktion am 15. März 2019. In der Zeit von 9.00 und 12.00 Uhr steht sie unter der Rufnummer 03621 42 2226 für alle Interessierten im Landkreis Gotha und im Unstrut-Hainich-Kreis zur Verfügung.
„Verbesserte Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind inzwischen als Thema für die Fachkräftesicherung bekannt. Viele Betriebe diskutieren nicht mehr nur darüber, sie setzen um. Dabei richtet sich der Blick aber häufig auf die Mitarbeiterbindung oder die Einstellung bereits ausgebildeter Fachkräfte. Das Instrument der Teilzeitausbildung ist noch nicht im Fokus. Ebenso ist den jungen Menschen mit Familienpflichten diese flexible Ausbildungsvariante in Teilzeit nicht geläufig, obwohl sie die ideale Ausbildungsform sein kann, überhaupt eine Ausbildung aufnehmen und vollenden zu können“, informiert Ina Benad, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Gotha. Während der Ausbildung einigen sich Betrieb und Auszubildender darauf, die wöchentliche Stundenzahl im Unternehmen zu reduzieren. Der Berufsschulunterricht findet meist zur regulären Unterrichtszeit in der Berufsschule statt.
Im Rahmen der Woche der Ausbildung, die bundesweit vom 11. – 15.03.2019 stattfindet, steht an diesem Tag Grit Rausch für individuelle Fragen zum Thema Teilzeitberufsausbildung zur Verfügung. Mit einer Teilzeitausbildung können Kinderbetreuung bzw. die häusliche Pflege von Angehörigen leichter sichergestellt werden als bei einer Vollzeitausbildung. Die Teilzeitausbildung ist eine Chance zur betrieblichen Ausbildung und ermöglicht eine dauerhafte berufliche Integration in den ersten Arbeitsmarkt. Selbstverständlich können zum Telefonaktionstag auch Fragen zur besseren Vereinbarkeit von Familie bzw. Pflege und Beruf gestellt werden.

„Unser Beratungsangebot richtet sich an alle Ratsuchenden und insbesondere an diejenigen, die bisher noch keinen Kontakt zur Agentur für Arbeit hatten. Jedoch ist die Teilzeitausbildung nicht nur für Ausbildungssuchende, sondern auch für Unternehmen interessant. Unternehmen, die sich zu einer Ausbildung in Teilzeit informieren möchten, können das Angebot des Aktionstages ebenfalls nutzen. Die Teilzeitberufsausbildung bietet beiden Seiten Vorteile und ist ein Bestandteil familienorientierter Personalpolitik“, betont Ina Benad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.