Brand in der Brückenstraße – Polizei geht von Brandstiftung aus

Anzeige

Gotha (ots)-Gestern Abend gegen 20 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Wohnhausbrand in die Brückenstraße gerufen. Der Dachstuhl eines leerstehenden Mehrfamilienhauses stand in Flammen. Im Gebäude befanden sich keine Personen. Die Löscharbeiten dauerten bis 1 Uhr des Folgetages an, die Zufahrtstraßen waren für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt. Im Einsatz waren 51 Kameraden verschiedener Feuerwehren, darunter die Berufsfeuerwehr Gotha sowie die Freiwilligen Wehren Gotha-Stadtmitte, Uelleben, Boilstädt, Sundhausen, Siebleben und Ohrdruf. Der Sachschaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, derzeit wird von einer Brandstiftung ausgegangen. Ob das Gebäude einsturzgefährdet ist, müssen heute die Untersuchungen des Bauamts ergeben. (jk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha 67 + = 72