Bundespolizei stellt mit Haftbefehl gesuchte Personen fest

Anzeige

Erfurt (ots) – Bundespolizisten kontrollierten gestern im Hauptbahnhof Erfurt einen 28-jährigen Deutschen, der zur Festnahme ausgeschrieben war. Die Staatsanwaltschaft Erfurt hatte Haftbefehl gegen den Mann erlassen, weil dieser ein Bußgeld nicht bezahlt hatte. Außerdem wollte die Staatsanwaltschaft den Aufenthalt des Mannes in Erfahrung bringen. In dem Fall ermittelt die Behörde wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Ebenfalls am gestrigen Tag wurde ein 50-jähriger Deutscher im Rahmen der Einreisekontrolle am Flughafen Erfurt-Weimar kontrolliert. Der Mann war mit einem Flug aus Ägypten angekommen. Auch für den 50-Jährigen war von der Erfurter Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen worden, weil dieser eine Geldbuße nicht fristgerecht bezahlt hatte. Die Vollziehung der angedrohten Ersatzfreiheitsstrafen konnten beide Männer durch Bezahlung der Bußgelder zuzüglich der Bearbeitungskosten abwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha 96 − = 95