Antje Sommer liest am Frauentag

Anzeige

Das Netzwerk gegen häusliche Gewalt lädt am Frauentag, dem 8. März 2019 zu einer Buchlesung von Antje Sommer im „Klub Galletti“ in Gotha ein.

Antje Sommer wird aus ihrem Buch „Ungezähmt“ lesen, das den Zuhörer einlädt, an den Lebenswegen von neun Frauen teilzuhaben, die alle schwierige Zeiten durchlebt haben. Sie kommen aus Ost und West, es entsteht ein bewegendes Bild sehr persönlicher Erzählungen, und gleichzeitig ein Zeitzeugnis aus dem geteilten Deutschland vor der Wende. Eins ist allen Frauen gemeinsam: Sie gehen ihren eigenen Weg, stellen sich und ihr Leben immer wieder in Frage, erfinden sich neu, akzeptieren Schicksalsschläge, überwinden Depression, Krankheit, Zeiten von Einsamkeit und inneren Zweifeln. Sie sind bereit, Altes (oft Bequemes und Vertrautes) loszulassen, ohne den nächsten Schritt zu kennen. Und wie durch ein Wunder öffnen sich neue Türen. Die Frauen berichten in den Interviews sehr offen über ihre Freuden, ihren Schmerz, ihre Ängste. Die Geschichten sind ergreifend und die individuellen Konfliktlösungen berühren tief. Nicht nur Frauen, sondern auch Männer können sich über diese niedergeschriebenen Interviews berühren lassen, vielleicht auch die eigene Geschichte neu reflektieren und sich Mut machen lassen, neue Wege zu gehen.

Das Netzwerk gegen häusliche Gewalt freut sich auf eine spannende und berührende Buchlesung am Freitag, dem 8. März 2019, um 14:00 Uhr, im „Klub Galletti“ in der Jüdenstaße 44 in Gotha. Die Lesung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha − 2 = 2