Nach Bierkonsum die Zeche geprellt

Anzeige

Gotha (ots) – Gestern Abend begab sich ein 35-Jähriger in ein Gothaer Lokal. Fünf Bier später sollte der Mann seine Zeche bezahlen, hatte aber kein Geld dabei. Er erklärte daraufhin, sein 37-jähriger Kumpel habe ihn auf die Getränke eingeladen und übernehme die Bezahlung. Als die Wirtin den benannten Kumpel anrief, um die Angaben zu überprüfen, flüchtete der 35-Jährige. Die Polizei ermittelt nun wegen Zechbetrug. (jk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha 40 − 31 =