Eisenach – Angriff auf Polizisten – Zeugen gesucht

Anzeige

Eisenach (ots) – Gestern Abend wurde in Eisenach ein Polizist angegriffen, der sich auf dem Weg zum Dienst befand. Der 23-Jährige reiste in Uniform mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Dienstort. Am Eisenacher Busbahnhof wurde er gegen 17.30 Uhr unvermittelt von einem 31-Jährigen angegriffen. Als er auch nach Aufforderung nicht unterließ, den Polizisten zu stoßen, brachte dieser ihn zu Boden. Ein 33-Jähriger kam hinzu und nahm den Beamten in den Schwitzkasten, sodass sich der 31-Jährige befreien konnte. Gemeinsam rissen sie den Uniformierten zu Boden, ein Schlag gegen ihn verfehlte glücklicherweise sein Ziel. Die beiden Angreifer flohen, konnten jedoch von der Eisenacher Polizei gefasst werden. Der 33-Jährige wurde in Tatortnähe festgenommen, er hatte 0,61 Promille. Etwa eine Stunde später wurde auch der 31-Jährige festgenommen, nachdem er im Streit seinem 37-jährigen Kontrahenten mit einem Brecheisen ins Gesicht schlug und in der Friedensstraße die Hausfassade und Klingelanlage eines Mehrfamilienhauses mit dem Brecheisen demolierte. Er war mit 3,07 Promille stark alkoholisiert. Der 23-jährige Beamte blieb zum Glück unverletzt und konnte seinen Dienst antreten. Der 37-Jährige aus der Friedensstraße wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Zum Zeitpunkt des Angriffs auf den Polizisten befanden sich am Busbahnhof einige Passanten. Diese werden als Zeugen gesucht und gebeten, sich bei der Polizei Eisenach, Tel. 03691/261125 zu melden. (jk)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Telefon: 03621/781805
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha 6 + 1 =