Therapieräume für VHS-Kurse und Selbsthilfegruppen

Anzeige

Ehemaliger Turnraum in der Myconiusschule mit neuem Leben erfüllt

Zwei neue Therapieräume stehen seit heute für Bewegungs- und Entspannungskurse der Kreisvolkshochschule (KVHS) sowie zur Nutzung durch die Selbsthilfegruppen in der Gothaer Myconiusschule zur Verfügung. Sie entstanden auf der Grundfläche der ehemaligen, ins Schulgebäude integrierten Sporthalle und weisen je eine Grundfläche von 100 Quadratmetern auf. Zusätzlich eingerichtet wurde ein Flur, über den beide Räume zu erreichen sind. Insgesamt investierte der Landkreis Gotha als Schulträger rund 350.000 Euro in dieses Projekt, das einen Teilabschnitt im großen Plan der Komplexsanierung des Gymnasiums Ernestinum unter Einbeziehung der ehemals städtischen Myconiusschule darstellt. Im Zuge der Arbeiten wurde ein neuer Sportboden inklusive Fußbodenheizung eingebaut, Trockenbauer zogen Trennwände ein, ein Belüftungssystem mit Klimatisierung sowie Schallschutz und Beleuchtung installiert.

„Der Masterplan für diese Sanierung sieht schlussendlich auch den Umzug der Kreisvolkshochschule von der Schützenallee in die Myconiusschule vor. Die Fertigstellung der Therapieräume ist ein erster großer Schritt auf diesem Weg“, ordnet Landrat Onno Eckert den Meilenstein ein. Nach aktueller Einschätzung wird die Verlagerung der KVHS nicht vor dem Jahr 2021 erfolgen können. Bislang nutzt die Bildungseinrichtung für Erwachsene bereits mehrere Unterrichtsräume in der Myconiusschule, beispielsweise für Computerkurse.
Darüber hinaus füllen künftig verschiedene Selbstgruppen aus dem Landkreis Gotha – insgesamt existieren 81 Vereinigungen mit rund 2000 Mitgliedern – die neuen Therapieräume mit Leben.

Seit 2016 arbeitet die Gebäudeverwaltung des Landkreises mit Hochdruck an der Sanierung des Gymnasiums Ernestinum in Gotha. Sie soll bis in die 2020-er Jahre fortgesetzt werden und erfordert, nach bisherigem Planungsstand, rund 17,9 Mio. Euro. Erste Teilbauabschnitte sind am Bestandsstandort in der Bergallee bereits abgeschlossen worden. Im Zuge der Sanierung übertrug die Stadt Gotha ihre Myconiusschule zur Nutzung an den Landkreis. Sie fungiert seither als Schulteil des Ernestinums und wird nach dem Ende der Arbeiten sowohl Unterrichtsräume und Fachkabinette für den gymnasialen Schulbetrieb als auch die Verwaltungs- und Unterrichtsräume der KVHS beherbergen. In deren bisherigen Sitz, die ehemalige Lutherschule in der Schützenallee 31 in Gotha, ist bereits jetzt das Gesundheitsamt mit untergebracht; nach Auszug der Volkshochschule werden deren Büros vom Amt für Schulen, Bildung, Sport und Kultur übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha 15 − 12 =