Leopardennachwuchs im Tierpark Gotha

Anzeige

Zwei Leopardenkinder wagen bald erste Schritte im Freigehege

Am 09. Oktober 2018 erblickten sie das Licht der Welt – die zwei Leopardenkinder des Chinaleopardenpaares im Tierpark Gotha. Einige Wochen sind seither vergangen und die zwei, ein Männchen und ein Weibchen, haben schon ordentlich an Größe zugelegt. Nun sind sie kräftig genug, um sich ab Mittwoch, den 16. Januar 2019, vormittags gemeinsam mit ihrer Mutter im Freigehege der Leoparden aufzuhalten. Im Vorfeld wurden die Jungtiere bereits geimpft und den Vorschriften entsprechend gechippt.

Der Tierpark Gotha leistet seit Jahren einen wichtigen Beitrag zur Arterhaltung vom Aussterben bedrohter Tiere. Zu diesen zählt der Nordchinesische Leopard. Ursprünglich aus den nördlichen Gebieten Chinas stammend, stellen die Temperaturen der aktuellen Jahreszeit kein Problem für diese Tierart dar. Die zwei Leopardenkinder sind bereits der dritte Wurf der jungen Leopardeneltern. Ihre zwei älteren Geschwister, die im Jahr zuvor geboren sind, wurden im Dezember an den Zoo in Cottbus übergeben. Somit ist im Gehege nun genug Platz, sodass auch die Jungtiere den Freilauf erkunden können. Wenn es die Witterungsbedingungen zulassen, können Besucher am Vormittag einen Blick auf die zwei verspielten und aufgeweckten Tierparkbewohner erhaschen.

Der Tierpark Gotha befindet sich am Töpfleber Weg 2, in 99867 Gotha und hat das ganze Jahr geöffnet. Der Eintritt in den Tierpark kostet 6,00 €, ermäßigt 3,00 €. Sie erreichen die Mitarbeiter des Tierparks unter: 03621 / 510 460. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.tierpark-gotha.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha 27 − = 17