Brand im Mehrfamilienhaus

Anzeige

Bufleben – Landkreis Gotha (ots) – Im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Hauptstraße geriet heute Morgen eine Ölheizung in Brand. Wegen Problemen mit der Ölheizung wurde ein Techniker gerufen. Als dieser gegen 08.00 Uhr an der Heizung arbeitete und diese öffnete, entzündete sich vermutlich unverbranntes Öl und es kam zu einer Verpuffung. Der Techniker konnte sich in Sicherheit bringen und verständigte Feuerwehr und Polizei. Die Anwohner wurden aus dem Haus verbracht, dabei wurden ein Mann und eine Frau aus den Fenstern geborgen. Die drei Bewohner sowie der Techniker wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle und konnte das Feuer gegen 08.40 Uhr löschen. Durch den Brand wurde die Heizungsanlage beschädigt und der Keller verrußt, der Schaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei. Bislang wird von einem technischen Defekt der Heizungsanlage ausgegangen. Das Haus ist nach dem Brand nicht bewohnbar, da Wasser und Elektrik abgestellt wurden. Das Haus wurde für die Instandsetzungsmaßnahmen wieder freigegeben. (jk)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Telefon: 03621/781805
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx
Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha 1 + 7 =