Verkehrsunfall mit Polizeifahrzeug in der Oststraße

Anzeige

Gotha – Landkreis Gotha (ots) – Beamte des Inspektiondienstes Gotha beabsichtigten am Freitag gegen 19.50 Uhr einen Radfahrer zu kontrollieren, welcher in der Oststraße ohne Licht auf dem Gehweg fuhr. Trotz Aufforderung hielt dieser nicht an, so dass das Polizeifahrzeug vor dem Radfahrer auf den Gehweg fuhr. Dabei rutschte es in einen Gartenzaun. Der Radfahrer konnte nicht rechtzteitig bremsen, stieß gegen den Funkstreifenwagen VW und flüchtete anschließend zu Fuß, konnte aber durch die nacheilenden Polizisten gefasst werden. Beim Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 3.200 Euro und der 18-jährige Radfahrer wurde leicht am Arm verletzt. Aus Neutralitätsgründen übernahm eine andere Polizeidienststelle die Unfallaufnahme. Der Grund, warum der junge Mann nicht anhalten wollte war auch schnell klar. Bei ihm wurde ein Joint aufgefunden und bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung kamen weitere geringe Mengen an Drogen zum Vorschein. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren. (av)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha 50 − = 49