Promikochen mit dem ehemaligen Bürgermeister

Anzeige

Klaus Schmitz-Gielsdorf kocht am Samstag auf dem Gothaer Weihnachtsmarkt.

Am kommenden Samstag, den 08. Dezember 2018, wird der ehemalige Bürgermeister und Baudezernent aus Gotha, Klaus Schmitz-Gielsdorf, von 16.00 bis 18.00 Uhr auf dem unteren Hauptmarkt kochen. Moderiert wird das Promikochen wieder von Marc Neblung, den viele vom MDR her kennen, wo er nicht nur als Journalist arbeitet, sondern auch das Wetter ansagt.

Sechs Jahre lang war Klaus Schmitz-Gielsdorf in der Gothaer Stadtverwaltung tätig. Gut 100 Bauprojekte hat er initiiert, begleitet oder zu Ende geführt. Seit dem 31. Oktober ist seine Dienstzeit beendet. Die Gothaer kennen Schmitz-Gielsdorf nicht nur als Bürgermeister, sondern auch als Musiker, denn er ist Teil der “Gothaer Stadtmusikanten”. Die spielten am letzten Samstag ein leidenschaftliches Konzert im „The Londoner“ und erfreuen am kommenden Freitag und Samstag die Gäste in der Schlossmühle auf dem Neumarkt. Jeweils ab 18.00 Uhr treten sie dort in kleiner Besetzung auf.

Der Erlös aus den verkauften Portionen des Promikochens geht dieses Jahr an das Tierheim Arche Noah in Uelleben. Dort werden gerade in der Weihnachtszeit vermehrt Katzen und Hunde abgegeben oder einfach nur angebunden, weil sie als Weihnachtsgeschenk wohl doch nicht geeignet waren. Ohne die ehrenamtlichen Helfer und den Einsatz der Mitarbeiter würde diese Einrichtung nicht bestehen können.

Text: Dr. Bernd Seydel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha + 34 = 38