Lkw-Verbot missachtet – an Haus hängen geblieben

Anzeige

Remstädt – Landkreis Gotha (ots) – Gestern Nachmittag fuhr ein 22-Jähriger mit einem Sattelzug in die Ortslage Remstädt. Da er sich ausschließlich auf sein Navigationsgerät konzentrierte, übersah er die Verkehrsschilder, die darauf hinweisen, dass die Ortslage für Lkw gesperrt ist. Der 22-Jährige wollte von der Hauptstraße in die Oststraße einbiegen, der Straßenverlauf war jedoch zu eng für den Sattelzug und der Auflieger blieb an einer Hauswand hängen. Vorsorglich hatte der Hauseingentümer einen Schutzpoller an der Hausecke installiert, dieser konnte das Unheil jedoch nicht abwenden und wurde mitsamt der Hauswand beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf 6.500 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt. (jk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha + 65 = 74