„Gleichklang“ im KunstForum Gotha

Anzeige

Abschluss der Ausstellung „Die Sammlung Hannelore und Harald Preuster“.

Die Ausstellung „Die Sammlung Hannelore und Harald Preuster“ im KunstForum Gotha zeigt noch bis zum 02. Dezember 2018 unter dem Thema „Mensch und Umwelt“ Malereien, Grafiken und Plastiken aus der Sammlung des Ehepaares Preuster.

Mit dieser Ausstellung geben Leihgeber und Veranstalter einen Einblick in die umfangreiche Privatsammlung dieses Mäzenehepaares. Im Unterschied zu öffentlichen Einrichtungen sind sie nur sich selbst verpflichtet und somit ist ihr individuelles Urteil ausschlaggebend für den Erwerb der Objekte. Dies spiegelt sich in der Vielfalt der Sammlung wieder. In den kommenden Tagen bietet sich zum letzten Mal die Gelegenheit, die Sammlerstücke in diesem Umfang und dieser Konstellation zu bewundern. Zusätzlich erhalten Besucher am 02. Dezember 2018 zum Abschluss der Ausstellung die Möglichkeit, Harald Preuster um 15.00 Uhr ein letztes Mal bei einer Führung durch seine Ausstellungsstücke zu begleiten und den Geschichten hinter den Bildern zu lauschen. Die Assemblage unter dem Namen „Gleichklang“, die sich im Erdgeschoss des KunstForum Gotha befindet, wurde beispielweise von Siegfried Böhning eigens für diese Ausstellung gefertigt. Was der Sammler damit verbindet und wofür die abgebildeten Objekte und Formen stehen, erfährt der Besucher an diesem Nachmittag.

Das KunstForum Gotha befindet sich in der Querstraße 13-15 in 99867 Gotha und hat von Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen in der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt in die Ausstellung kostet 4,00 €, ermäßigt 3,00 €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha − 1 = 1