Vermeintlich verletztes Reh

Anzeige

Tambach-Dietharz – Landkreis Gotha (ots) – Gestern Nachmittag wurde die Polizei in die Friedrich-Hörchner-Straße gerufen. Eine 59-Jährige meldete ein verletztes Reh im Nachbargarten. Die Polizei rückte zusammen mit dem zuständigen Jagdausübungsberechtigten an und inspizierte das Tier. Der kleine Wiederkäuer war unverletzt – es hatte lediglich eine alte, bereits verheilte Verletzung – und wurde Richtung Wald zurück getrieben. (jk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha 8 + 1 =