Riskantes Überholmanöver

Anzeige

B 247/Hohenkirchen – Landkreis Gotha (ots) – Kurz nach dem Teiler Hohenkirchen in Richtung Schwabhausen kam es am Sonntagnachmittag, ca. 15.30 Uhr, nach einem riskanten Überholmanöver zur Kollision eines BMW X83 (SUV) mit einem VW Golf. Der BMW fuhr hinter einem Fahrzeug und einem VW Golf. Der 74-jährige BMW-Fahrer entschloss sich, das Fahrzeug vor ihm zu überholen. Als sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden tauchte im Gegenverkehr ein Fahrzeug auf. Der Fahrer des überholten Fahrzeuges bremste ab, um dem BMW-Fahrer das Einscheren zu ermöglichen. Der BMW-Fahrer beschleunigte jedoch stark, um auch den Golf zu überholen. Der 74-jährige Fahrer im Gegenverkehr bremste zur Vermeidung eines Frontalzusammenstoßes kräftig ab und wich nach rechts auf den Randstreifen aus. Der BMW-Fahrer lenkte nach rechts und prallte seitlich mit dem Golf zusammen. Weitere Fahrzeuge im Gegenverkehr mussten abbremsen und nach rechts auf die Wiese ausweichen, um nicht aufzufahren. Durch die Kollision kam es zum Sachschaden in Höhe von etwa 10 Tausend Euro. Verletzt wurde niemand. Gegen den 74-jährigen BMW-Fahrer wurde ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Die Polizei bittet die nicht unmittelbar am Unfall beteiligten Fahrer, sofern die Personalien an der Unfallstelle nicht aufgenommen wurden, sich bei der Polizei Gotha zu melden. Tel. 03621/781124, Hinweis-Nr. 01-022858. (kk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha − 1 = 2