Iris Berben zu Gast im Kulturhaus Gotha

Anzeige

Musikalisch-literarische Hommage unter dem Titel „Ich bin in Sehnsucht eingehüllt“.

Am Freitag, den 09. November 2018, um 20.00 Uhr liest Iris Berben im Kulturhaus Gotha Gedichte von Selma Meerbaum-Eisinger, einer bekannten jüdischen Autorin, die während des Nationalsozialismus lebte. Iris Berben sprach bereits zwölf ihrer Texte für eine Hörbuch-CD ein. Nun steht sie mit dem Vermächtnis des jungen Mädchens zusammen mit dem Pianisten Benjamin Moser auf der Bühne, der die Sehnsucht der Gedichte mit seinem Spiel umhüllt.

Benjamin Moser  © Benjamin Moser

Die Texte der Lyrikerin hatten einen weiten Weg hinter sich, bevor Hilde Domin den Exil-Forscher Jürgen Serke auf sie aufmerksam machte, der aus diesem Hintergrund eine Stern-Reportage verfasste. Außerdem veröffentlichte er die Gedichte erstmals unter dem Titel „Ich bin in Sehnsucht eingehüllt“. Neben Selma Meerbaum-Eisinger finden an diesem Abend auch Paul Celan und Hilde Domin eine Sprache, ebenfalls jüdische Autoren während der nationalsozialistischen Verfolgung. Hilde Domin sagte über Selma: „Ihre Begabung steht sicher auf einer Stufe mit dem jungen Hofmannsthal. Trotz des Sonderschicksals ist dies ein Werk, das deutlich ins Gut der deutschen Poesie gehört, nicht der spezifisch jüdischen. Es ist eine Lyrik, die man weinend vor Aufregung liest: so rein, so schön, so hell und so bedroht”.

Die Tickets für diese Veranstaltung, die in Gedenken an die Opfer der 80 Jahre zurückliegenden Reichspogromnacht stattfindet, sind ab 35,00 € in der Tourist-Information Gotha / Gothaer Land, am Hauptmarkt 33 und in sämtlichen Verkaufsstellen des Ticketshop Thüringen sowie online unter: www.ticketshop-thueringen.de erhältlich. Weitere Informationen zu Veranstaltungen in Gotha finden Sie unter www.gotha-adelt.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha − 1 = 8