Rockets unterliegen Bayreuther Talenten

Anzeige

Die BiG Rockets Gotha haben am vergangenen Samstag eine deutliche Niederlage gegen die TenneT young heroes Bayreuth 2 kassiert. Sie verloren bei den Oberfranken 60:94. Damit stehen sie mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis nach vier Partien in der 2. Regionalliga Nord auf dem sechsten Tabellenplatz.

„Die Bayreuther waren sicherlich die bessere Mannschaft. Dennoch ist die Niederlage, wie auch schon gegen Regnitztal, deutlich zu hoch ausgefallen“, kritisiert Rockets-Coach Valentino Lott. „Wir müssen da mehr an der Mentalität arbeiten“, meint der Trainer weiter.

Nach dem ersten Viertel (28:22) war die herbe Niederlage noch nicht abzusehen. Auch nach dem 47:35 zur Halbzeit war das Spiel noch nicht entschieden. Lott: „Wir haben dann im ersten Angriff in der zweiten Hälfte gleich einen Dreier getroffen und lagen also nur noch einstellig zurück. Dem folgenden Lauf der Bayreuther konnten wir allerdings wenig entgegensetzen.“ Die letzten beiden Viertel haben die Raketen mit 21:14 und 26:11 verloren. „Das ist natürlich zu wenig“, kommentiert Valentino Lott.

„Wir haben einfache Würfe und Korbleger nicht getroffen. Das ist dann natürlich auch ein bisschen Kopfsache“, so der Trainer. Lott weiter: „Es ist immer hart, einem Rückstand hinterher zu laufen, aber letztlich ist es eine Einstellungsfrage. Auch wenn das gerade für die jungen Spieler nicht einfach ist, nehme ich da die Doppellizenzspieler in die Verantwortung.“

Das Talent auf Bayreuther Seite ist zweifelsfrei vorhanden. In dieser zweiten Mannschaft bilden sie den Bundesliga-Nachwuchs für medi Bayreuth aus. „Ich habe auch kein Problem damit, gegen bessere Mannschaften zu verlieren“, meint Lott. Es sei aber die Art und Weise der Niederlage, die ihn unzufrieden stimmte.

Am kommenden Samstag haben die jungen Basketballer die Möglichekit, es besser zu machen. Dann reist die TG Tropics Würzburg nach Gotha. Das Spiel beginnt um 19 Uhr in der Ernestiner Sporthalle.

Kassiumis (14), Danilovic (12), Wobst (11), Lang (9), Schiller (6), Wolter (4), Opel (2), Schmidt (2), Müller, Murad

Erster Heimsieg für Junior Rockets

Am vergangenen Sonntag haben die BiG Junior Rockets Gotha in der Sporthalle der Berufsschule in Gotha-Ost mit 93:68 gegen den RSV Eintracht aus Stahnsdorf gewonnen. Es war ihr zweiter Sieg im dritten Saisonspiel der JBBL (U16-Bundesliga). Damit stehen die Nachwuchs-Raketen auf dem dritten von sieben Plätzen in ihrer Gruppe.

„Bis Mitte des ersten Viertels war das Spiel sehr ausgeglichen. Vielleicht war Stahnsdorf sogar ein bisschen besser. Gegen Ende des Viertels haben wir dann aber die Führung erspielt“, berichtet Peter Krautwald als Trainer der Junior Rockets. „Im zweiten Viertel waren wir stets mit zwei, drei Punkten vorn und haben dann kurz vor der Halbzeit eine deutliche Schippe draufgepackt“, so Krautwald weiter.

Mit einem Halbzeitstand von 48:31 ging es in die Pause. Eine Aufholjagd der Stahnsdorfer war damit zwar nicht 100-prozentig vom Tisch, wahrscheinlich sollte sie aber auch nicht sein. Zumal die Brandenburger bisher kein Saisonspiel gewinnen konnten.

„In der zweiten Halbzeit haben wir dann einfach weitergespielt, ohne aber zu viel zu machen, um ehrlich zu sein. Wenn ein Spiel so deutlich ist, dann plätschert es manchmal so dahin“, weiß der Trainer. Letztlich gewannen die Junior Rockets souverän mit 93:68.

„Trainer sind ja nie so ganz zufrieden“, meint Krautwald, „aber es freut mich, dass wir alle gut ins Spiel gebracht haben.“ Besonders spricht er damit Lou Fliege (12 Punkte, 86 Prozent Trefferquote) und Tom Rösler (28 Punkte) an. Ebenfalls freut sich der Trainer über die Steigerungen aus der vergangenen Partie. Die Ballverluste wurden stark auf 18 reduziert und die Treffsicherheit aus der korbnahen Distanz hat sich erhöht. Die Freiwurfquote sei aber mit knapp 40 Prozent noch verbesserungswürdig.

Am kommenden Wochenende reisen die jungen Basketballer nach Berlin zum Ligaprimus TuS Lichtenfelde. „Mal schauen, ob wir den Jungs aus Berlin einen guten Fight liefern können“, kommentiert Krautwald abschließend.

Rösler (28), Kraus (14), Fliege (12), Arpasi (9), Reimschüssel (7), Franke (6), Pleta (6), Belzer (5), Strack (3), Herzog (3), Wachsmann, Lenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha + 63 = 71